Entrada etiquetada ‘Tiere’

Trotz der Giftquallen: Panik ist unangebracht

Nun haben sie also Mallorca erreicht, die gefährlichen Portugiesischen Galeeren. Die wie Aliens aussehenden Nesselwesen, die – wenn man ihre meterlangen Tentakel berührt – höllische Schmerzen verursachen können. Man hätte damit rechnen müssen, denn in den vergangenen Monaten waren einige dieser gar nicht possierlichen Tiere bereits an Küstenabschnitten auf Ibiza und an Formenteras Stränden entdeckt worden. Am Montag fand dann ein Bewohner von Palmas Stadtteil El Molinar glibberige Tentakelreste, es folgten lebende und vollständig erhaltene Exemplare erst bei Puig de Ros und später wieder in El Molinar. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

24

05 2018

Tötung von Tierheimhunden muss verhindert werden

Bewusstsein für den Wert eines Tieres schaffen, das klingt gut. Die Fundació Natura Parc will mit ihrer neuen Kastrationspflicht bei der Ausgabe von Tierheimhunden an Adoptanten genau das erreichen. Es sei ein kleiner Schritt im Kampf, die Bevölkerung umzuerziehen, hin in Richtung Wertschätzung. Denn Kastration kostet Geld, und nur wer bereit sei, dieses Geld für ein Tier zu bezahlen, wertschätze das Geschöpf auch, so die Argumentation der Tierheimbetreiber. Klingt vernünftig. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

21

07 2016

Tierschutz sorgt für Zoff im Regierungsbündnis

Wenn man politische Entscheidungen zu Problemen trifft, die sehr kontrovers diskutiert werden, sollten die entsprechenden Gesetzesvorlagen wenigstens „wasserdicht“ sein. Beim Thema Tierschutz hat sich die Balearen-Regierung nicht mit Ruhm bekleckert. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

09

06 2016

Hausbesitzer müssen mit Jägern leben lernen

Das Zusammenleben der Kulturen ist in diesen Tagen europaweit ein viel diskutiertes Thema im Zuge der Flüchtlingskrise. Freilich geht es dabei meistens um Glaubensfragen, um den Unterschied von Kulturen und Weltbildern, um die richtige Formel für ein friedliches Zusammenleben.

Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

26

11 2015

Täglich eine Mahnwache vor der Metzgerei

Ganz ehrlich: Zuzuschauen, wie ein Stier verreckt, war nicht wirklich ein Vergnügen. Auch den Anblick eines im Todeskampf offen gebliebenen Stiermauls, aus dem das Blut läuft, muss man nicht haben. Auf der anderen Seite wird aber auch niemand gezwungen, in die Stierkampfarena zu gehen, außer vielleicht die unmündigen Kinder, deren Eltern meinen, ihnen so ein Spektakel bieten zu müssen – aber das soll hier nicht thematisiert werden.

Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

31

07 2014