Ruhe bewahren in Zeiten der Hysterie

„Ich will, dass ihr in Panik geratet” – Eine der schon jetzt legendären Aussagen von Klimaaktivistin Greta Thunberg ist zur Realität geworden. Was die Schülerin mit ihren durchaus realistischen Szenarien über die Folgen des Klimawandels nicht geschafft hat, hat nun ein Virus erreicht. Eines, das bisher rein statistisch nicht gefährlicher ist als jede jährliche Grippewelle. Corona führt zu Panik. Corona bremst die Weltwirtschaft aus, obwohl noch nicht einmal die ganze Welt betroffen ist.

Börsenkurse brechen ein, Großveranstaltungen werden abgesagt, Teile des Reisemarktes stehen vorm Stillstand. Ausnahmesituationen wie diese zeigen, wie anfällig die Tourismusbranche ist. Schon jetzt sind dort Verluste in Milliardenhöhe entstanden. Davon ist auch eine Urlaubsdestination wie Mallorca betroffen. Die Einnahmen aus dem Fremdenverkehr stellen einen beträchtlichen Anteil am Bruttoinlandsprodukt der Insel. Haben die Hoteliers zuvor schon Alarm geschlagen, weil die Zahl der Urlauber aus wichtigen Quellmärkten wie Deutschland 2019 gesunken ist, brennt mit der aktuellen Unsicherheit nun das Haus, um es mit Gretas Worten zu sagen. Die Absage der weltgrößten Touristikmesse ITB in Berlin, die Anfang März hätte stattfinden sollen, war für alle Beteiligten ein Schlag. Hatten zuvor schon etliche der 10.000 Aussteller vorsorglich abgesagt, war die Entscheidung der Messe Berlin nur die eh schon von vielen erwartete Konsequenz.

Aus wirtschaftlicher Sicht stellt sich die Frage: Wer trägt die Kosten für die Ausfälle? Aus menschlicher Sicht: Wie lange soll das soziale Leben wegen Corona zum Erliegen kommen? Urlaub gehört zum Menschsein. Jeder braucht irgendwann Zeit für sich, Zeit zum Abschalten, Zeit für den Blick auf etwas anderes als den Alltag. Dazu gehört auch das Verreisen. Die Balearen-Politiker haben Sofortmaßnahmen eingeleitet, um die kommende Sommersaison dennoch zu retten. Nun ist jede fruchtbare Zusammenarbeit mit den Deutschen entscheidend. Den Beteiligten ist angeraten, Ruhe zu bewahren. Hysterie beschleunigt die Abwärtsspirale nur noch.

Autorin: Diana Serbe

Acerca del autor

MMRedaktion

Otras entradas por

Sitio web del autorhttps://www.mallorcamagazin.com/

05

03 2020

1 Agregá los tuyos ↓

El comentario superior es el más reciente

  1. Stefan Voß #
    1

    In Deutschland hat es seit Oktober mindestens 100.000 Influenza-Fälle gegeben, 200 Tote waren die Folge. Aber darüber redet niemand. Vielleicht, weil das nunmehr fast jedes Jahr passiert. Die Götter müssen verrückt geworden sein. Vielleicht komme ich über Ostern nach Mallorca.



Tu comentario