Archiv für Februar, 2016

Die Notbremse ziehen. Palma und der Autoverkehr

Palma ist eine fantastische Stadt. In dieser Bewertung sind sich alle einig. Aber die Kapitale der Balearen hat ein riesiges Problem, das Einheimischen wie Besuchern die Freude trübt: den Individual-Verkehr.

Jetzt will die Stadtverwaltung das Problem angehen. Autos sollen aus der Innenstadt herausgehalten werden, der Busverkehr attraktiver, ein Parkleitsystem und Radwege installiert werden. So weit, so gut. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

25

02 2016

Mallorcas Wirtschaftsmodell ist zu einseitig

Sie sind eine spanische Erfindung, die Saisonangestellten mit Festvertrag – sogenannte „Fijos discontinuos“. Das Instrument ist zweischneidig und kann mit prekären Verhältnissen verbunden sein, wenn es um das Auffangen von andalusischen Tagelöhnern in einer Fördergesellschaft geht. Oder, wenn Firmen, die eigentlich ganzjährig zu tun haben, es plötzlich für den verdeckten Personalabbau einsetzen. Auf dem spanischen Festland gibt es sogar Lehrer, die als „Saisonkräfte“ eingesetzt werden. Den Beitrag vollständig lesen →

18

02 2016

Podemos und die Urlaubersteuer

Dem Tourismusministerium unter Biel Barceló von der links-grünen Partei Més ist es bislang gelungen, die Einführung der Urlaubersteuer relativ geräuschlos voranzutreiben. Selbst die Hoteliers scheinen die Kröte geschluckt zu haben, zumindest war ihr Protest zuletzt mehr als verhalten. Den Beitrag vollständig lesen →

11

02 2016

Große Verwirrung um die Urlaubersteuer

Langsam aber sicher scheint sich in Spanien die politische Kultur zu ändern. Selbst in Bezug auf die umstrittene Übernachtungssteuer auf den Balearen gibt es sachliche Diskussionen statt frontaler Konfrontation zwischen Parteien und Interessengruppen. Den Beitrag vollständig lesen →

04

02 2016