Archivo de August, 2015

Viele Probleme an der Playa de Palma sind hausgemacht

Der Tourismusmotor brummt. Die offiziellen Statistiken melden mehr Urlauber, mehr Übernachtungen, mehr Einnahmen, mehr Rendite. Jeder sieht: Die Strände sind voll, die Altstadt von Palma ebenso, und die Parkhäuser in Zentrum erst recht. Neben den deutschen und britischen Touristen, den Skandinaviern, Franzosen und Beneluxern, melden sich nach der Wirtschaftskrise nun auch die spanischen Urlauber vom Festland wieder auf Mallorca zurück. Geht doch also, läuft alles rund, könnte man denken. Den Beitrag vollständig lesen →

27

08 2015

Auch All-inclusive hat auf Mallorca seine Berechtigung

Der Schuldige für all die Probleme mit dem Tourismus ist ausgemacht. Und das schon seit Jahren: All-inclusive heißt der Gegner einer florierenden Fremdenverkehrsdestination, mit der ansonsten alles zum Besten steht.

Achtung: Die obigen Zeilen sind ironisch gemeint. Denn gerade im Tourismus-Geschäft ist selten alles schwarz oder weiß. Es gibt viele Schattierungen, und häufig sind die Sachverhalte so komplex, dass Simplifizierungen oftmals von Demagogie getränkt sind. Den Beitrag vollständig lesen →

20

08 2015

Es muss wehtun im Geldbeutel

Sauberes Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Doch Trinkwasser wird nicht nur genutzt, um den Durst von Mensch und Tier zu stillen. Es dient auch zum Gießen im Garten, zum Bewässern der Golfplätze, zum Wäschewaschen und zum Putzen des Fußbodens.

Ein Luxus, den wir uns in Zukunft nicht mehr leisten können. Denn das kühle Nass ist ein kostbares Gut. Ideen, um Wasser zu sparen, gibt es auf der Insel viele. Doch an der Umsetzung hapert es. So fließt durch Alcúdias Hoteltoiletten nach wie vor Trink- anstatt aufbereitetes Klärwasser. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

13

08 2015

Erfolgsmodell Tourismus auf Mallorca braucht neue Erfolge

Wer mit erfahrenen Touristikern spricht, begegnet früher oder später jenem Glanz, den sie in den Augen haben, wenn sie von vergangenen Jahrzehnten sprechen, als das Geschäft mit dem Fremdenverkehr ein weites Experimentierfeld war, in dem Unternehmer von Saison zu Saison neue Erfolge verbuchen konnten.

Daran hat sich letztlich bis heute nichts geändert, denn der Tourismus ist kein starres, sondern ein eigentümlich virtuelles Gebilde, das sich immer wieder wandelt und stets vor neuen Herausforderungen wiederfindet.

Den Beitrag vollständig lesen →

06

08 2015