Archivo de März, 2014

Der Friedhof der Hafenpläne

Das Sahnehäubchen lieferte Ex-Premier Jaume Matas 2007, in den letzten Tagen der Ära des Größenwahns: Er wollte im Hafen von Palma eine Oper bauen lassen, ein futuristisches Gebilde nach den Plänen des Stararchitekten Santiago Calatrava, „Cabrio“-Dach inklusive.

Nein, an – teils spleenigen – Ideen für den Hafen hat es nicht gemangelt. Mal sollte der Paseo Marítimo unter die Erde verlegt werden, dann wurde ein Makro-Projekt eines privaten Investors in die Diskussion geworfen. Schon Modezar Gucci selig soll vor einem Vierteljahrhundert Pläne für den Ausbau des Palma-Ports gehabt haben. Die Hafenverwaltung selbst präsentierte mehrere Masterpläne. Was alle Vorhaben gemeinsam haben, wissen wir: Sie scheiterten. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

27

03 2014

Mobbing ist kein Kinderspiel

Streit unter Kindern gab es schon immer, zwischen Geschwistern, Mitschülern oder Freunden. Aber heutzutage weht ein schärferer Wind, die Bandagen werden härter, die Methoden subtiler, die Verletzungen schwerer. Mobbing unter Schulkindern kann grausame Ausmaße annehmen, denn es ist besonders in den Zeiten des „Cybermobbing“ sehr schwer zu verfolgen. Die wichtigen Fragen sind: Warum wächst der Psychoterror an den Schulen und was können wir Erwachsenen tun, um dieses Phänomen in den Griff zu bekommen? Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

20

03 2014

Geplante Maßregelung der Prostitution geht an Realität vorbei

Vieles wirkt in Palma sehr handgestrickt, seit Jahrzehnten etwa die städtebaulichen Planungen in erster Meereslinie. Gleiches gilt für ein weiteres heißes Eisen der aktuellen Legislaturperiode: die „Ordenanza Cívica“. Das geplante neue Regelwerk für die öffentliche Ordnung in der Inselhauptstadt war wohl von Anfang an nicht wirklich konsequent durchdacht. Straßenmusiker, beispielsweise, sollten sich vor ihren Auftritten einem „Casting“ unterziehen, um festzustellen, ob sie der Balearen-Metropole auch würdig sind. Nach zahlreichen Protestbriefen wurde dieser Vorschlag nun fallen gelassen. Den Beitrag vollständig lesen →

13

03 2014

Auf deutsche Urlauber ist Verlass

Wenn sich die Insulaner auf jemanden verlassen können, dann auf die deutschen Urlauber. Die Auguren auf der ITB prognostizieren für dieses Jahr 4,5 Millionen deutsche Gäste auf den Balearen – 4.500.000! Wieder mal ein Rekord.

Aber lassen wir die Zahlenspiele beiseite. Die Beziehung zwischen den Deutschen und den Balearen-Inseln – allen voran Mallorca – ist deutlich mehr als eine „Geschäftsbeziehung“. Hier geht es nicht nur um touristische Infrastruktur und schöne Landschaft, um konkurrenzfähige Preise und professionelle Betreuung. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

06

03 2014