Tötung von Tierheimhunden muss verhindert werden

Bewusstsein für den Wert eines Tieres schaffen, das klingt gut. Die Fundació Natura Parc will mit ihrer neuen Kastrationspflicht bei der Ausgabe von Tierheimhunden an Adoptanten genau das erreichen. Es sei ein kleiner Schritt im Kampf, die Bevölkerung umzuerziehen, hin in Richtung Wertschätzung. Denn Kastration kostet Geld, und nur wer bereit sei, dieses Geld für ein Tier zu bezahlen, wertschätze das Geschöpf auch, so die Argumentation der Tierheimbetreiber. Klingt vernünftig. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

21

07 2016

Ein sauberes Meer ist die beste Werbung

Die  Qualität derStrände ist das Pfund, mit dem Mallorca wuchert. Machen wir uns nichts vor, auch Partytouristen, Wanderurlauber und Radfahrer wollen sich auf der Insel ab und zu mal in die Fluten stürzen, von den klassischen Sonne-und-Strand-Gästen ganz zu schweigen. Die Sauberkeit des Wassers vor den Küsten muss natürlich stimmen, wäre das Mittelmeer dreckig, wäre dies schädlich fürs Tourismusgeschäft. Den Beitrag vollständig lesen →

14

07 2016

Ecotasa: Gut gelaufen

Da hat die linke Balearen-Regierung doch so etwas wie ihr Meisterstück abgeliefert: Seit vergangenem Freitag wird auf den Balearen die Steuer für nachhaltigen Tourismus kassiert – und keiner regt sich auf. Dem ersten Eindruck nach noch nicht einmal jene, die sie berappen müssen. Das ist gut gelaufen für Tourismusminister Biel Barceló & Co..

Im Grunde kann man sich noch immer fragen, warum Urlauber eine Zusatzsteuer entrichten müssen. Eine schlüssige Antwort wird man wohl nicht finden, es sei denn, man hängt der Ideologie an, dass der Tourismus die Wurzel allen Übels ist. Den Beitrag vollständig lesen →

07

07 2016

Nichts Neues im Süden

Das Herumgeeiere hat ein halbes Jahr gedauert und nach Einschätzung von Experten ein halbes Prozent Wachstum gekostet – und jetzt, nach den Neuwahlen vom Sonntag, stehen die Protagonisten wieder vor der gleichen Ausgangssituation. Die Zeit der absoluten Mehrheiten in Spanien ist vorbei, das Land ohne Bündnisse unregierbar. Was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen?

Wenn sich etwas geändert hat, dann die Position von Mariano Rajoy. Der PP-Chef hat sein Ergebnis verbessert, die Wahl eindeutig gewonnen. Er muss den Auftrag zur Regierungsbildung bekommen, und er muss ihn ernsthafter angehen als im ersten Versuch. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , , ,

30

06 2016

Neuwahlen in Spanien: Der Druck auf die Parteien wächst

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Das spanische Wahl-Sudoku wird nach dem kommenden Sonntag nicht einfacher werden. Die Meinungsforscher sagen ein ähnliches Ergebnis voraus wie am 20. Dezember – mit der durchaus bedeutsamen Ausnahme, dass das Bündnis der Linksparteien Podemos und Izquierda Unida die Sozialisten von der PSOE als zweitstärkste Kraft ablösen könnten. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

23

06 2016

Warum Cabrera nicht zur Partyinsel werden darf

Ein mallorquinischer Poet hat es einmal so ausgedrückt: „Nur eine Stunde von Palma entfernt, befindet sich das Mittelmeer des Odysseus.“ Gemeint ist damit der spanische Meeres-Nationalpark Cabrera, der lediglich 20 Kilometer vor der Südküste von Mallorca wie auf dem Meer zu schweben scheint. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

16

06 2016

Tierschutz sorgt für Zoff im Regierungsbündnis

Wenn man politische Entscheidungen zu Problemen trifft, die sehr kontrovers diskutiert werden, sollten die entsprechenden Gesetzesvorlagen wenigstens „wasserdicht“ sein. Beim Thema Tierschutz hat sich die Balearen-Regierung nicht mit Ruhm bekleckert. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

09

06 2016

Und es stimmt doch: Geld schießt keine Tore

Was ist da um Himmels Willen passiert?Real Mallorca steht vor dem freien Fall ins fußballerische Niemandsland.Irgendjemand muss doch Schuld haben. Oder ist das Ganze nur die Verkettung unglücklicher Umstände? Auf jeden Fall bewahrheitet sich ein alter Spruch:Geld schießt keine Tore. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

02

06 2016

Katalanen auf dem Irrweg

Wieder einmal wurde deutlich, wie sehr die Separatisten, die bei den letzten Regionalwahlen mit knapp der Hälfte der Stimmen die absolute Mehrheit im Parlament erreicht haben, auf Krawall gebürstet sind. Es gibt nicht das kleinste Anzeichen für eine Bereitschaft zu anderen Lösungen als die Unabhängigkeit. Den Beitrag vollständig lesen →

26

05 2016

Braucht Mallorca wirklich noch mehr Kreuzfahrt-Touristen?

Haben Sie am Montag „Tatort“ gesehen? Da ging es um die „Theorie des hundertsten Affen“. Der Mythos, der als Beispiel für kollektives Bewusstsein verbreitet wird, besagt: Wenn einige Lebewesen (in diesem Fall Makaken) ein Verhaltensmuster an den Tag legen, verbreitet sich dieses, nachdem eine kritische Masse überschritten ist (in diesem Fall einhundert), unaufhaltsam auf alle anderen Lebewesen der Spezies, angeblich sogar auf paranormalen Wegen.

Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

19

05 2016