Der Traum von einer großen deutschen Schule auf Mallorca

Zählt man die Schüler zusammen, die derzeit die beiden deutschsprachigen Schulen auf Mallorca besuchen, kommt man auf knapp 150. Offenbar ist ein Bedarf da, auch wenn die deutsche Regierung bisher der Meinung war, dass Mallorca keine deutsche Schule braucht. Argument: Die deutsche Kultur ist auf der Insel ohnehin präsent und deutsche Schulen im Ausland dienten eher dazu, Einheimischen deutsche Kultur zu vermitteln. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

23

04 2015

Bitte kein Molinar aus dem Lego-Baukasten

Wen es um “schöne” oder “lebenswerte” Plätze geht, gibt es in der Regel drei Perspektiven: Diejenige der neutralen Betrachter, diejenige der Bewohner und diejenige der Immobilienfirmen und Investoren. Alle drei dürften bei der augenblicklichen Bewertung des Palmesaner In-Viertels El Molinar übereinstimmen: Da passt derzeit alles. Moderne, Urigkeit, hippe Bars, ein paar Überbleibsel der spanischen Kneipenkultur in zweiter Linie und natürlich das Meer und Strand, so nah und greifbar wie sonst nirgendwo in Palma. Am Paseo Marítimo etwa steht der Hafen oder eine stark befahrene Straße zwischen Stadt und Meer. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

16

04 2015

Gemolken wie eine Kuh

Hin und wieder kann man sich als Tourist auf Mallorca schon ein wenig abgezockt fühlen. Wenn man etwa für die Besichtigung des wichtigsten Gotteshauses der Insel sechs Euro zahlen soll, dann kann man durchaus ins Grübeln kommen: Sollten Kirchen nicht öffentlich und kostenlos zugänglich sein? Zumal Einheimische ja gratis in die Kathedrale dürfen. Da kann man sich schon ein bisschen wie eine Kuh fühlen, die ordentlich gemolken werden soll.

Den Beitrag vollständig lesen →

09

04 2015

Es tut sich ja doch etwas

Am Tisch in der Sonne sitzt ein Ehepaar vorgerückten Alters. Er ergraut in Ehren, sie dezent gefärbt. Das Paar jenseits der 50 wirkt nicht wie Trunkenbolde in Partystimmung. Und dennoch hat es ein Hotel nur einen Bierseidelwurf von den Tränken der Ballermann-Meile entfernt ausgewählt. Ein gediegenes Haus allemal, erst recht nach erfolgter Renovierung in zweistelliger Millionenhöhe. “Unsere Gäste sind gerne ganz nah dran, wissen aber dennoch Ruhe und Gediegenheit zu schätzen”, sagt der Hoteldirektor. Den Beitrag vollständig lesen →

02

04 2015

Der Absturz von Flug 4U9525 lässt auf Mallorca kaum jemanden kalt

In der Regel spielen sich Tragödien weit entfernt von uns ab: Tsunamis am anderen Ende der Welt, Erdbeben in entlegenen Regionen, Kriege auf fremden Kontinenten, Seuchen und Hungersnöte im tiefsten Afrika. Meist schenken wir solchen Themen nur vorübergehend unsere Aufmerksamkeit – nämlich bis zur nächsten Katastrophe. Wer noch nicht gänzlich abgestumpft ist von den tagtäglichen Schreckensmeldungen, der wird sich wohl noch in das Leiden der Mitmenschen hineinversetzen können. Wirklich betroffen aber sind meist doch nur die anderen. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

26

03 2015

“Fast Lane”: Eine fast gute Idee

Schon wieder so ein englisches Wort, das sich ausländische Sprachräume erobern möchte – Fast Lane. Soll heißen: Schnellspur, Schnellweg, Überholspur, Abkürzung. Damit ist die neue “Überflieger”-Strecke gemeint, mit der sich die Warterei vor der Sicherheitskontrolle am Airport erübrigt. Statt Anstellen und Schlange-Stehen können VIPs und andere Edelflieger flugs an den Wartenden vorbeiziehen. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

19

03 2015

Wenigstens reagiert die Kirche

Die katholische Kirche auf Mallorca befindet sich in einem Schockzustand. Die Missbrauchsvorwürfe gegen Geistliche der Insel lassen vor allem die Gläubigen ratlos zurück, zumal sie sich auch gegen den beliebten Prior des Klosters Lluc richten, das als das geistliche Zentrum der Insel gilt. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

12

03 2015

Der schwierige Weg zum Konsens

Wenn es auf Mallorca eine richtungsweisende Entscheidung zu treffen gilt, dann wollen sie alle mitreden: Politiker, selbst ernannte und echte Experten, Interessensverbände und Lobbygruppen, Gewerkschaften, Anwohner, Nachbarschaftsvereine und Umweltschützer. Meist – eigentlich fast immer – gehen die Meinungen weit auseinander und die Entscheidungsfindung zieht sich dementsprechend zäh in die Länge. Sobald ein konkreter Vorschlag auf dem Tisch liegt, gibt es üblicherweise zu allererst einen lauten Aufschrei. Dann zählen Kritiker all die Dinge auf, die gegen das Vorhaben sprechen und deretwegen es auf gar keinen Fall umgesetzt werden kann. Den Beitrag vollständig lesen →

05

03 2015

Naturtourismus: Geschäft mit Chancen und Risiken

Die Internationale Tourismusbörse, die kommende Woche in Berlin eröffnet wird, gilt als wichtiges Stimmungsbarometer für die mallorquinische Wirtschaft: Wahrscheinlich geben die deutschen Reiseveranstalter dabei Prognosen über eine hervorragende Sommersaison 2015 ab. Und sie werden, wie schon in den vergangenen Jahren, klarstellen, dass weiteres Wachstum nur noch in der Nebensaison möglich ist. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

26

02 2015

Kein Grund zur Panik

In Spanien geht die Angst um, die Angst vor Podemos. Die Protestpartei schickt sich an, bei den in diesem Jahr anstehenden Wahlen die etablierten Parteien zu überholen und damit ein politisches Erdbeben auszulösen. Der nächste spanische Regierungschef könnte ein schmächtiger Universitätsprofessor mit Jeans und Pferdeschwanz sein (Podemos-Generalsekretär Pablo Iglesias). Den Beitrag vollständig lesen →

19

02 2015