Viele Probleme an der Playa de Palma sind hausgemacht

Der Tourismusmotor brummt. Die offiziellen Statistiken melden mehr Urlauber, mehr Übernachtungen, mehr Einnahmen, mehr Rendite. Jeder sieht: Die Strände sind voll, die Altstadt von Palma ebenso, und die Parkhäuser in Zentrum erst recht. Neben den deutschen und britischen Touristen, den Skandinaviern, Franzosen und Beneluxern, melden sich nach der Wirtschaftskrise nun auch die spanischen Urlauber vom Festland wieder auf Mallorca zurück. Geht doch also, läuft alles rund, könnte man denken. Den Beitrag vollständig lesen →

27

08 2015

Auch All-inclusive hat auf Mallorca seine Berechtigung

Der Schuldige für all die Probleme mit dem Tourismus ist ausgemacht. Und das schon seit Jahren: All-inclusive heißt der Gegner einer florierenden Fremdenverkehrsdestination, mit der ansonsten alles zum Besten steht.

Achtung: Die obigen Zeilen sind ironisch gemeint. Denn gerade im Tourismus-Geschäft ist selten alles schwarz oder weiß. Es gibt viele Schattierungen, und häufig sind die Sachverhalte so komplex, dass Simplifizierungen oftmals von Demagogie getränkt sind. Den Beitrag vollständig lesen →

20

08 2015

Es muss wehtun im Geldbeutel

Sauberes Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Doch Trinkwasser wird nicht nur genutzt, um den Durst von Mensch und Tier zu stillen. Es dient auch zum Gießen im Garten, zum Bewässern der Golfplätze, zum Wäschewaschen und zum Putzen des Fußbodens.

Ein Luxus, den wir uns in Zukunft nicht mehr leisten können. Denn das kühle Nass ist ein kostbares Gut. Ideen, um Wasser zu sparen, gibt es auf der Insel viele. Doch an der Umsetzung hapert es. So fließt durch Alcúdias Hoteltoiletten nach wie vor Trink- anstatt aufbereitetes Klärwasser. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

13

08 2015

Erfolgsmodell Tourismus auf Mallorca braucht neue Erfolge

Wer mit erfahrenen Touristikern spricht, begegnet früher oder später jenem Glanz, den sie in den Augen haben, wenn sie von vergangenen Jahrzehnten sprechen, als das Geschäft mit dem Fremdenverkehr ein weites Experimentierfeld war, in dem Unternehmer von Saison zu Saison neue Erfolge verbuchen konnten.

Daran hat sich letztlich bis heute nichts geändert, denn der Tourismus ist kein starres, sondern ein eigentümlich virtuelles Gebilde, das sich immer wieder wandelt und stets vor neuen Herausforderungen wiederfindet.

Den Beitrag vollständig lesen →

06

08 2015

Wenn der Hund teurer nach Mallorca reist als das Herrchen

Vom bemitleidenswerten Geschöpf zum Exportschlager. Zugegeben, das ist etwas überspitzt formuliert, trifft aber des Pudels Kern, wenn man sich die Entwicklung des Tierschutzes auf Mallorca anschaut: Sinkende Zahlen im größten Tierheim Mallorcas Son Reus, folglich auch weniger Tiertötungen.

Vor 15, 20 Jahren sah das noch ganz anders aus, berichten Mallorca-erfahrene Tierfreunde. Verwahrloste Straßenhunde, ungeimpfte Tierheimhunde, Krankheiten, Elend gehörten damals zum Bild der Insel. All das hat sich deutlich gebessert. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

30

07 2015

Die Entfremdung

Für die neue Balearen-Regierung ist die Sache klar: Marivent, die Sommerresidenz der spanischen Königsfamilie, muss allen Bürgern offenstehen. Und Umfragen bestätigen, dass sie dafür eine Mehrheit der Bevölkerung hinter sich hat.

Ursache dafür ist nicht nur eine geänderte Einstellung zur Monarchie. Genau so bedeutend ist die Ansicht, dass sich der Aufwand für den Unterhalt von Marivent – für die Balearen-Bürger fast zwei Millionen Euro jährlich – nicht mehr „lohnt“. Sprich: Die Royals bringen nicht mehr genug PR-Leistung für die Inseln. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

23

07 2015

Attentat gegen die Lebensfreude

In einem heroischen Selbstversuch hat der Autor dieses Kommentars versucht, den Paseo del Borne entlangzugehen. Wir können mitteilen: Er ist durchgekommen! Und zwar ohne nennenswerte Kollissionen mit anderen Passanten oder Kaffeehaus-Stühlen.

Eine Prise Humor ist vielleicht die beste Art, mit dem seltsamen Anliegen der Stadt umzugehen, die Straßencafés von Palmas traditionsreicher Flaniermeile zu verbannen. Der normale Mensch fragt sich einfach: Wo ist eigentlich das Problem? Die Terrassen auf dem Borne sind weder laut, noch stören sie – siehe oben – in nennenswerter Weise das „Durchkommen”.

Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

16

07 2015

Lärm nur noch auf Baustellen

Ein Hotelzimmer mit Blick auf die Baustelle ist eigentlich ein klarer Fall für Urlaubs-Inspektoren. Bagger statt Meerblick? Der Urlaub ist versaut. Dachte man. Die Playa de Palma, eins der Epizentren des Pauschaltourismus auf Mallorca, belehrt einen in diesem Jahr eines Besseren. Da wird gleich auf zwei Großbaustellen gewerkelt, geschweißt, gehämmert und gebaggert und in den benachbarten Hotels regt sich niemand auf. Die Leute wurden informiert und vor die Wahl gestellt: Umbuchen oder doch dahin, vielleicht mit etwas Ermäßigung? Kein Thema, die Leute arrangieren sich. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

09

07 2015

Auf Krawall gebürstet

Francina Armengol hat es geschafft. An diesem Donnerstag wird sie in Palma de Mallorca als erste Ministerpräsidentin der Balearen vereidigt. Die Sozialistin hat sich in der Vergangenheit nicht als Überfliegerin profiliert, aber sie ist beharrlich und erfahren. Kraft und Erfahrung wird sie auch dringend brauchen. Denn neben den nicht gerade kleinen Problemen der Region muss sie ein überaus instabiles Regierungsbündnis managen. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

02

07 2015

Ein gutes Jahr für Felipe VI.

Im Zuge der Inthronisierung von Felipe VI. vor einem Jahr wurden die Kommentatoren nicht müde darauf hinzuweisen, wie gut der Sohn von König Juan Carlos auf das höchste Amt in Spanien vorbereitet sei. Sie hatten recht. Felipe hat praktisch aus dem Stand heraus bewiesen, dass er ein hervorragender Staatsmann ist, geachtet im In- und Ausland. Die große Mehrheit der Spanier ist mit seiner Arbeit zufrieden; auch Königin Letizia erhält gute Noten. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

18

06 2015