Der Absturz von Flug 4U9525 lässt auf Mallorca kaum jemanden kalt

In der Regel spielen sich Tragödien weit entfernt von uns ab: Tsunamis am anderen Ende der Welt, Erdbeben in entlegenen Regionen, Kriege auf fremden Kontinenten, Seuchen und Hungersnöte im tiefsten Afrika. Meist schenken wir solchen Themen nur vorübergehend unsere Aufmerksamkeit – nämlich bis zur nächsten Katastrophe. Wer noch nicht gänzlich abgestumpft ist von den tagtäglichen Schreckensmeldungen, der wird sich wohl noch in das Leiden der Mitmenschen hineinversetzen können. Wirklich betroffen aber sind meist doch nur die anderen. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

26

03 2015

“Fast Lane”: Eine fast gute Idee

Schon wieder so ein englisches Wort, das sich ausländische Sprachräume erobern möchte – Fast Lane. Soll heißen: Schnellspur, Schnellweg, Überholspur, Abkürzung. Damit ist die neue “Überflieger”-Strecke gemeint, mit der sich die Warterei vor der Sicherheitskontrolle am Airport erübrigt. Statt Anstellen und Schlange-Stehen können VIPs und andere Edelflieger flugs an den Wartenden vorbeiziehen. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

19

03 2015

Wenigstens reagiert die Kirche

Die katholische Kirche auf Mallorca befindet sich in einem Schockzustand. Die Missbrauchsvorwürfe gegen Geistliche der Insel lassen vor allem die Gläubigen ratlos zurück, zumal sie sich auch gegen den beliebten Prior des Klosters Lluc richten, das als das geistliche Zentrum der Insel gilt. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

12

03 2015

Der schwierige Weg zum Konsens

Wenn es auf Mallorca eine richtungsweisende Entscheidung zu treffen gilt, dann wollen sie alle mitreden: Politiker, selbst ernannte und echte Experten, Interessensverbände und Lobbygruppen, Gewerkschaften, Anwohner, Nachbarschaftsvereine und Umweltschützer. Meist – eigentlich fast immer – gehen die Meinungen weit auseinander und die Entscheidungsfindung zieht sich dementsprechend zäh in die Länge. Sobald ein konkreter Vorschlag auf dem Tisch liegt, gibt es üblicherweise zu allererst einen lauten Aufschrei. Dann zählen Kritiker all die Dinge auf, die gegen das Vorhaben sprechen und deretwegen es auf gar keinen Fall umgesetzt werden kann. Den Beitrag vollständig lesen →

05

03 2015

Naturtourismus: Geschäft mit Chancen und Risiken

Die Internationale Tourismusbörse, die kommende Woche in Berlin eröffnet wird, gilt als wichtiges Stimmungsbarometer für die mallorquinische Wirtschaft: Wahrscheinlich geben die deutschen Reiseveranstalter dabei Prognosen über eine hervorragende Sommersaison 2015 ab. Und sie werden, wie schon in den vergangenen Jahren, klarstellen, dass weiteres Wachstum nur noch in der Nebensaison möglich ist. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

26

02 2015

Kein Grund zur Panik

In Spanien geht die Angst um, die Angst vor Podemos. Die Protestpartei schickt sich an, bei den in diesem Jahr anstehenden Wahlen die etablierten Parteien zu überholen und damit ein politisches Erdbeben auszulösen. Der nächste spanische Regierungschef könnte ein schmächtiger Universitätsprofessor mit Jeans und Pferdeschwanz sein (Podemos-Generalsekretär Pablo Iglesias). Den Beitrag vollständig lesen →

19

02 2015

Müssen wir über jeden Rekord jubeln?

Es ist ein alljährlich wiederkehrendes Ritual: Bei den Tourismusmessen in London, Berlin und Madrid wird eine glänzende touristische Saison prognostiziert. So war’s auch auf der jüngsten Fitur in der spanischen Hauptstadt. Die Hoteliers erwarten gar die “beste Saison der letzten 30 Jahre”.

Eine “gute Saison” wird hierzulande nach wie vor an der Zahl der Urlauber gemessen. Insofern werden die Hoteliers vermutlich recht behalten. Es mehren sich die Anzeichen dafür, dass in diesem Jahr noch mehr Urlauber auf die Balearen kommen als 2014. Da waren es 13,58 Millionen! Den Beitrag vollständig lesen →

09

02 2015

Mallorcas natürliche Ressourcen sind permanent überlastet

Das kritische Bewusstsein der Urlauber hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen, da sind sich die Experten einig. Eine wachsende Zahl der Touristen setzt sich durchaus mit den Folgen des eigenen Tuns auseinander. Kein Wunder, dass es kaum noch Hotels gibt, in denen die Gäste nicht aufgefordert werden, ihre Handtücher mehrfach zu benutzen und dadurch Wasser zu sparen. Löblich ist auch, dass Mallorcas Hoteliers mit lokalen Produzenten kooperieren, um einerseits die lokale Wirtschaft zu stärken und andererseits den CO2-Ausstoß möglichst gering zu halten. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , , ,

29

01 2015

Sant Sebastià: Neue Ideen braucht die Stadt

Die Tageszeitung Ultima Hora erteilte die Höchststrafe: Auf ihrer Titelseite am Dienstag bezeichnete sie die Konzertnacht zur Fiesta Sant Sebastià in Palma als “koffeinfrei”. Das soll heißen: Die Fete war stinklangweilig. Das schlechte Wetter wollen die Festkritiker als Ausrede nicht gelten lassen. Das Konzept sei einfach nicht mehr aktuell. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

22

01 2015

Wir müssen uns kennenlernen

Die ersten Tage nach den grauenhaften Attentaten von Paris gehörten der Trauer und Solidarität. Inzwischen hat die Analyse begonnen, in Frankreich ebenso wie in Deutschland, wo die Diskussion stark unter dem Eindruck der Pegida-Bewegung steht. In Spanien hört man verdächtig wenig; dabei gibt es allen Anlass, sich des Themas anzunehmen. Auch auf Mallorca. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

15

01 2015